Mantrailing, Longieren, Dummytraining


Faszination Mantrailing

Was ist Mantrailing? 

Mantrailing (engl. man "Mensch" und trail "verfolgen") ist die Suche nach einer (vermissten) Person. Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde ausgenutzt.

Ein Mensch verliert ständig Hautschuppen – in jeder Minute Tausende. Die Hautpartikel werden verwirbelt und verstreut, wenn der Mensch sich bewegt.

Neben Hautzellen enthalten die Schuppen häufig weitere Bestandteile, beispielsweise Rückstände von Körperpflegemitteln.

Beim Mantrailing werden die Duftmoleküle der zu suchenden Person gesucht.

Es wird ein Geruchsträger (z.B. ein Kleidungsstück) mit dem Individualgeruch der zu suchenden Person verwendet, um den Hund auf die Spur anzusetzen.

 

Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert.

 

Diese tolle Beschäftigungsmöglichkeit ist für jeden Hund geeignet.

 

Grober Ablauf:

 

- jeder Trail beginnt mit einem Ritual

- jeder Trail endet mit einem Ritual

- die Hunde kommen nacheinander dran

- die Hunde, die nicht dran sind, warten im Auto

 

Bitte mitbringen:

 

gut sitzendes Geschirr ( noch nicht anlegen)

Halsband

Schleppleine ( 10 m )

Leckerchen als Belohnung

2 Geruchsträger je Versteckperson, bitte einzeln in kleinen Tüten verpackt und mindestens 1 Stunde vorher am Körper getragen ( z.B. Socke, Schal, Shirt...)

Wasser für den Hund

15€ (bitte passend)

 

 

 

Die Termine sind alle einzeln buchbar, ich empfehle jedoch Anfängern mindestens 2 Termine.

Jeder Trail wird dem Ausbildungsstand des Hundes angepasst.

 

Kosten: 15€ je Termin

Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden

 

Die Treffpunkte werden im Noseletter bekannt gegeben.

Infos zu freien Plätzen erhalten Sie auf Anfrage. (Mail)

 

Ein kostenloses Schnuppern ist aufgrund des hohen Arbeitsaufwandes nicht möglich.

 


Körpersprachliches Longieren

Das körpersprachliche Longieren (nach Sami El Ayachi) mit Hund ist eine einzigartige Möglichkeit, die Kommunikation und Verbundenheit zwischen Mensch und Hund herzustellen, zu verbessern und zu festigen.

 

In den Longierkursen lernt der Mensch:

 

- seinen Körper bewusster zu bewegen

- die Wirkung seiner Körpersprache auf den Hund zu verstehen

- seine Körpersprache zur Kommunikation mit dem Hund zu nutzen

- seine Blicke richtig einzusetzen

- über Blicke Laufrichtungen vorzugeben

- die Kommunikation und Verbundenheit zum Hund zu verbessern

- seinen Hund durch die menschliche Körpersprache zu leiten

- dem Hund Grenzen und Tabuzonen zu setzen und

- die Körpersprache des Hundes zu erkennen, zu verstehen und zu nutzen.

 

In den Longierkursen lernt der Hund:

 

- den Menschen und seine Körpersprache zu verstehen

- auf seinen Hund und dessen Körpersprache zu achten

- dem Menschen zu vertrauen

- die Bindung zum Menschen zuzulassen

- sich vom Menschen leiten zu lassen und

- Grenzen und Tabuzonen zu akzeptieren

 

Termine:

 

immer Mittwochs um 18 Uhr, freie Plätze wieder ab Mitte Oktober

 

Kosten: 15€ / ca. 1,5 Stunden

 

Das körpersprachliche Longieren ist  auch als Einzeltraining buchbar.

Kosten: 25€ / 30 Minuten

 

 

 

Bitte mitbringen: Schleppleine, Verpflegung für Hund und Halter                                                                         


Dummytraining

Dummytraining verlangt Teamarbeit, Präzision und Training.

Es braucht eine gute Nase, Timing und Gemeinsamkeit.

Es schafft Auslastung, Vertrauen und Erfolge.

Ein Hobby, dass so viel mehr ist als nur ein Hobby.

Es ist eine Arbeit, die befriedigt und das Team zusammenschweißt. 

 

Der Hund kann mithilfe des Dummies im Markieren, Suchen und Apportieren trainiert werden.

 

Was wird gebraucht?

Pfeife

Dummy oder Futterbeutel 

Schleppleine

Leckerlies

gute Laune

 

Wann?

wieder ab Frühjahr 2019

 

 

Kosten:

15€