Eine Frage der Haltung - das Wochenende zum Thema Körpersprache

Vom 19. - 21. Mai 2022 widmen wir uns ganz der Körpersprache von Hund und Halter.

 

 

Zusammen mit Tom Gerritz und Martin Esters vom Fast Forward Theatre Marburg sowie Silvia Scharrenberg ( Hundeschule Leila) dürft ihr gespannt auf ein ganz besonderes Wochenende sein, welches es so sicherlich noch nicht gab. 

 

Hier der Ablauf:

 

Freitag, 20. Mai, 16 bis etwa 19 Uhr:  Muttersprache - Ich sehe was du sagst!

Auftakt:

Hier wollen wir Hunde in unterschiedlichen Konstellationen im Freilauf beobachten.

Der Freilauf wird mithilfe von Stimmverstärkern kommentiert und von mir und Silvia erklärt: 

 Was sagt mein Hund körpersprachlich?

Ist es Spiel?

Welche Diskussionen werden geführt?

Welche unterschiedlichen Bedeutungen hat das Wedeln?

Ist mein Hund aggressiv wenn er die Zähne zeigt?

Woran erkenne ich Unsicherheit oder Angst?

Können Hunde spielen spielen?

Wann sollte ich meinem Hund helfen? Wann braucht er eine Auszeit?

Woran erkenne ich Mobbing?

Ist das ein guter Hundekontakt?

Was bedeuten Rute, Fell sträuben, Zähne fletschen, Beschwichtigung usw.?

 

 

Samstag, 21. Mai, 10 bis etwa 15 Uhr (inkl. ca. 45 Minuten Mittagspause):

Eine Frage der Haltung - Mit Tom Gerritz und Martin Esters vom Fast Forward Theatre Marburg

Teil 2: 

Zusammen mit Tom und Martin geben wir euch spielerisch die Möglichkeit, die eigene Haltung zu 

beobachten und damit zu experimentieren. Du lernst, bewusst mit deiner Körpersprache zu arbeiten und deine

Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern.

Mit bewährten Methoden aus dem improvisierten Theater bekommst du zudem mächtige Tools an die Hand, 

unbekannte Situationen mit Zuversicht, Gelassenheit und Kraft anzugehen.

Damit kannst du dich ideal auf positive Aspekte von Veränderungsprozessen konzentrieren.

 

Wir arbeiten sowohl mit als auch ohne Hund, die Hunde warten im Auto, wenn sie nicht dran sind.

 

Samstag, 22. Mai, 10 bis etwa 12 Uhr:

Der strukturierte Spaziergang inkl. Begegnungstraining und Leinenführungsübungen

Teil 3: 

Die täglichen Gassirunden sind sehr wichtige Bestandteile der Beziehungsarbeit.

Hier kannst du deinem Hund ohne große Arbeit zeigen, dass du die Verantwortung übernimmst und er nichts weiter zu tun hat, als dir zu folgen.

Er muss weder alles kontrollieren, noch abchecken ob die Gegend sicher ist, er kann den Ausflug ganz entspannt genießen.

Und das  ist genau das, was er möchte und braucht.

Ich zeige euch, wie wir entspannt loslaufen, gemeinsam als Gruppe leinenführig und auch ohne Leine laufen, wann und wie die gemeinsame Pause aussehen kann.

 

 

Plätze: 10

Voraussetzungen für die Teilnahme: ab dem 9. Lebensmonat möglich, im Zweifel einfach Rücksprache mit mir halten

Kosten: 200€ inkl. Umsatzsteuer 

 

Anmeldung

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

 

www.staffels-hob.de

 

www.haus-burgwaldblick.de

https://hoobs-hof.de/ferienwohnung/