Die regeln das schon unter sich...?

Ein wichtiger Inhalt meiner Hundestunden ist auch der Freilauf.

Dieser wird immer dann für einige Minuten gewährt, wenn:

- ein Zaun vorhanden ist

- die Gruppen klein sind und die Hunde sich vertragen

 

Warum ist das so? Ich könnte ja auch einfach alle Hunde frei laufen lassen,

und sagen: Die regeln das schon unter sich!

 

Und da ich ja Trainer bin, habe ich ja Ahnung nicht wahr?

 

Aber: wie sieht denn das "unter sich regeln" aus?

 

Angenommen wir haben 5 Hunde im Freilauf, meinetwegen 2 Rüden und 3 Hündinnen,

alle im besten Junghundealter. Wir leinen alle ab. Wie sieht so ein "Spiel" oft aus?

 

Der schwächte wird blitzschnell heraus gepickt und gejagt.

Im schlimmsten Fall jagen 4 Hunde den Schwachen.

Dieser läuft mit eingekniffenem Schwanz und Rundrücken, wenn er es schafft, rennt er schutzsuchend

zu seinem Halter.

Dieser ist beeindruckt von den anderen 4 Hunden und will auch so einen haben.

Er scheucht sein Weichei weg.

Der Hund ist nun wieder in freier Wildbahn und wird weiter gejagt.

 

Kann dieser Hund alleine regeln?

 

Ein weiteres Beispiel:

 

2 Rüden treffen aufeinander, beschnuppern sich, jeder will der "stärkere, bessere, coolere" sein.

Es gibt Streit. Der Streit ist laut und mit viel Getöse, die Hunde entfernen sich dabei von den Haltern.

Dann löst sich der "Streit" wieder auf, der eine läuft hinter dem anderen her und umgekehrt.

 

Haben sie alleine geregelt?

 

Es gibt soviele Beispiele dafür, das Hunde ihren Kram alleine regeln können.

Und es gibt genauso viele Beispiele dafür, das sie es nicht können.

 

Zu frühes Eingreifen kann zu "erlernter Hilflosigkeit" führen.

Zu spätes Eingreifen kann Ängste verstärken, verfestigen, Unsicherheiten hervor rufen, Aggressionen

verstärken.

 

Hunde lernen am Erfolg! In jeder Hinsicht!

 

Ich sage: Hunde regeln das unter sich...wenn sie es können!

 

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Tag.

Passt auf euch und eure Hunde auf!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0